Bannerfee: Werbepartner finden
Geld verdienen im Netz ist meist harte Arbeit!

Wer glaubt, er stellt einfach eine Seite ins Netz und plötzlich fließt das Werbegeld stetig in seine Taschen, ist in den allermeisten Fällen auf dem vollkommen falschen Dampfer.

Denn Voraussetzung für nennenswerte Werbeeinnahmen ist natürlich eine gut besuchte Seite. Und diese muss erst einmal mit viel Mühe erstellt werden und auch bekannt gemacht werden. Wobei der Schwerpunkt vor allem auf dem ersten Aspekt liegen sollte, denn ein gut gemachte und übersichtliche (!) Seite mit einem umfangreichen und vor allem auch interessanten und Inhalt spricht sich häufig auch von selbst herum.

Die nun folgenden Hinweise könnten helfen, den Besucherstrom auch in bare Münze umwandeln zu können.

Zielgruppe beachten

Eine Seite sollte sich immer nur einem Thema widmen. Die vielen privaten Seiten, die neben Informationen zum Thema Hund und Katze auch noch ein paar Infos zum Kanarienvogel und dem alten Ford enthalten, mögen zwar die große Interessenvielfalt des  Besitzers der Seite bezeugen, für den Besucher sind solche Seiten allermeist ein Greuel und er verabschiedet sich meist innerhalb von Sekunden.

Wenn Sie daher verschiedene Themen bzw. Interessengebiete haben: bringen Sie diese auf verschiedenen Seiten unter! Idealerweise jeweils mit einem eigenen Domainnamen. Denn diesen soll sich der Besucher ja merken um ggf. später noch einmal wiederzukehren.

Passende Keywords für die Werbung auf der Seite unterbringen

Der noch wichtigere Pluspunkt einer themenorientierten Webseite ist, dass die neue Werbung von Google & Co. kontextsensitiv ist. Sie sucht nach Stichworten im Text, um eine passende Werbung zu finden und einzublenden. Und nur diese sichert gute Ergebnisse.

Finden sich aber keine eindeutigen Keywords, wird nur allgemeine oder nicht passende Werbung eingeblendet. Und dies ist für den Besucher uninteressant und sichert zudem keine nennenswerten Einnahmen. Die Werbung reagiert sehr schnell, vielleicht probieren Sie einfach einmal ein paar verschiedene Wörter aus? Denn Sie als Webmaster wissen ja selbst, welche Inhalte Ihre Seite hat. Steuern Sie daher die Werbung in die richtige Richtung!

Abgesehen davon hilft Ihnen dieses natürlich auch, bei einer Google Suche nach bestimmten Wörtern höher in der Listung zu kommen. Doch Google Seitenoptimierung ein ganz anderes Thema....

Werbebanner gut positionieren

Eine Werbebanner hat im Gegensatz zur Textwerbung den großen Vorteil, dass er viel mehr Aufmerksamkeit erregen kann als Textwerbung. Das bedeutet aber leider auch im Gegenzug, das Bannerwerbung tendenziell aufdringlich wirkt und damit der Besucher verstören könnte.

Daher ist eine gute Positionierung des Werbebanners wichtig. Suchen Sie sich einen Bereich auf, der sofort - ohne Scrollen - für den Besucher sichtbar ist und binden Sie den Werbeplatz direkt in das Seitendesign ein. Es soll so aussehen, als gehöre das Banner einfach zu Seite dazu. Das hat zwei Vorteile: der Besucher empfindet die Werbung als nicht störend und sorgt zum anderen auch meist für ansprechende Klickraten. Eine Seite, die dieses sehr gut umgesetzt hat, ist die Seite von www.Eierlei.de

Denken Sie an Ihre Besucher

So profan dieses nun klingen mag, so wenig selbstverständlich scheint es doch zu sein: Eine Webseite ist für den Besucher da, nicht für den Seitenbetreiber!

Stellen Sie sich daher die folgende Frage: "Warum sollte ein Besucher diese Seite interessant finden?" Hinterfragen Sie sich kritisch! Denn nur wenn ein Besucher Ihre Seite wirklich interessant findet, wird er auch noch einmal wiederkommen. Und dann vielleicht Ihnen auch wieder etwas Geld bringen.

Ein weiterer Tipp: bitten Sie andere Personen, sich Ihre Seite einmal anzuschauen und schauen Sie ihnen dabei über die Schultern. Idealerweise sind dies möglichst verschiedene Personen. Ich verspreche Ihnen: Sie werden einige Dinge in einem anderen Licht sehen und erstaunt fragen: "warum hat er denn dies nun getan?". Achten Sie dabei insbesondere auch auf die Augen der Person, denn diese geben die Blickreihenfolge wieder. Ein ganz entscheidender Punkt!


© 2010 Aronda : Optimierungsfee | Eintragsfee | Honigfee | Listinus | Brotaufstriche.de | Sammelleidenschaft